Was ist West Coast Swing?

 wcs_wordcloud

West Coast Swing- Der Tanz, der mit der Musik geht

West Coast Swing (WCS) ist der Nationaltanz Kaliforniens. Dort fand er in den 40er Jahren seinen Ursprung und wird mittlerweile auf der ganzen Welt mit zunehmender Begeisterung getanzt. Er gehört zur Familie der Swing-Tänze, wie z.B. Lindy Hop, Balboa, Boogie Woogie und Blues.

Was macht West Coast Swing so Besonders?

Im Gegensatz zu anderen Swing-Tänzen orientiert sich West Coast Swing weniger an den ursprünglichen Schritten und Stilen, sondern ändert sich mit der Zeit und der Musik. Beispielsweise lässt sich West Coast Swing zu nahezu jeder Musik mit einem 4/4 Takt tanzen. Ein großer Vorteil, denn so ist für jeden Geschmack etwas dabei. Egal ob Du gerne Hip Hop, Disco, R&B oder Swing magst, Du kannst auf jeden Fall West Coast Swing tanzen, und das zu Musik, die Dir Spaß macht!

Wie wird West Coast Swing getanzt?

Das charakteristische beim West Coast Swing  ist die lineare Bewegung - man tanzt in einem Slot (auf einer Linie) und bleibt eher stationär. Die Bewegungen sind weich und flüssig, wobei sehr viel Wert auf Musikinterpretation gelegt wird und somit sich der Bewegungsstil auch passend zur Musik ändern kann.

Im West Coast Swing gibt es wenig Grundfiguren. Und je weiter fortgeschritten die Tänzer sind, umso weniger sind diese Grundfiguren zu erkennen. Das liegt daran, dass im West Coast Swing sehr viel improvisiert und kommuniziert wird. Heißt, jeder Tanz hängt sehr stark von beiden Partnern ab und von dem, was sie in der Musik hören und vertanzen, welche Stylings sie mögen und was sie einfach technisch können.

Social Dancing

Ein wichtiger Aspekt des West Coast Swing ist das Social-Dancing. Auf Parties wird das Social Dancing gelebt, in dem man sich immer wieder einen andren Tanzpartner sucht, und so mit sehr vielen verschiedenen Menschen tanzt. Dadurch hat man keinen festen Tanzpartner. Das ist zunächst (gerade in Deutschland und für Leute aus dem Standard- & Latein-Tanz) etwas ungewohnt und für eher schüchterne Menschen auch erschreckend. Es hat aber viele Vorteile:

  • Du lernst, Dich auf viele unterschiedliche Tänzer einzustellen und mit ihnen gemeinsam zu tanzen
  • Deine Fähigkeiten zur Kommunikation und zum Ausdruck im Tanz wachsen sehr schnell
  • Du findest schnell eine Verbindung zu sehr vielen anderen Menschen, denn nichts verbindet mehr als gemeinsam Spaß haben

Für Kurse und Tanzparties gilt also: Kommt zahlreich, gerne auch einzeln, denn jeder wird garantiert einen Tanzpartner finden und viel Spaß haben!